Alle · Bücher

Montagsfrage [11]

Ihr Lieben, wir wünschen euch einen wundervollen Start in die neue Woche! Bei uns geht es hier wie immer mit der Montagsfrage von Buchfresserchen los. Was genau die Montagsfrage ist und wie ihr daran teilnehmen könnt findet ihr auf ihrem Blog.

Die heutige Montagsfrage lautet:
Was war dein letzter Re-Read, bzw. welches gelesene Buch hast du zuletzt erneut gelesen?

Also spontan aus dem Ärmel geschüttelt würde ich sagen, das war Der Schwarm von Frank Schätzing! Ich bin zwar nicht 100 Prozent überzeugt, dass dies wirklich der letzte Re-Read war aber es ist zumindest der, der mir sofort wieder einfällt. Denn obwohl ich das Buch tatsächlich schon öfters gelesen habe kann es mich doch irgendwie jedes mal ih seinen Bann ziehen und mich begeistern.

Lustig bei diesem Re-Read war für mich vor allem, dass ich das Buch zum letzten mal vor meinem Studium gelesen habe und jetzt viele der naturwissenschaftlichen Methoden kannte und dadurch den wissenschaftlichen Aspekt noch mal ganz anders wahrgenommen und auch selber beurteilt habe. Spannend!

Was war euer letzter Re-Read? Oder lest ihr Bücher lieber nur einmal?

wurm2

Advertisements

3 Kommentare zu „Montagsfrage [11]

  1. Huhu,

    „Der Schwarm“ habe ich noch gar nicht gelesen. Generell stand Frank Schätzing bisher noch nicht auf meiner Leseliste, aber das sollte ich wohl mal ändern 🙂

    Ich lese Bücher tatsächlich lieber nur einmal, einfach aus dem Grund, weil ich so einen hohen SuB habe und da so viel Neues auf mich wartet, dass ich gar nicht dazu komme, ein Buch doppelt oder mehrfach zu lesen. Allerdings würde ich gerne die Harry-Potter-Reihe irgendwann mal wieder ganz lesen und in Erinnerungen an meine Kindheit und Jugendzeit schwelgen 😀

    Vielleicht magst du ja bei mir auch mal vorbeischauen?

    Hier geht’s zu meinem Beitrag

    Liebste Grüße
    Myna

    Gefällt 1 Person

    1. Huhu!
      Die Schätzing Bücher kann ich eigentlich alle empfehlen 🙂 bzw. natürlich alle die, die ich auch gelesen habe 😉
      Ja du hast schon recht, aber bei manchen Büchern finde ich einfach schön nach ein paar Jahren noch mal rein zu lesen und dabei auch zu sehen, wie man sich selber und seine Perspektive geändert hat und sich das eben auch darin widerspiegelt wie man ein Buch wahrnimmt!

      Werde gleich mal bei dir vorbei schauen 🙂
      Viele liebe Grüße!

      Gefällt mir

  2. Hallöchen,
    Mein letzter Re-Read war: „Wenn Du willst Deine Ruhe haben, schweige“. In dem Buch geht es um deutsche Frauenbiographien im Stalinismus. Es sind insgesamt drei Kurzgeschichten über das Leben von drei Frauen. Und ich hab es aus diesem Grund nochmal gelesen, weil eine der Frauen die Tante meines Opas ist, also die Schwester meiner Uroma. Perönlich kennengelernt habe ich sie nie. Obwohl die Interviews zum Buch in dem Jahr entstanden sind, wo ich geboren bin. Jedenfalls habe ich die ergreifende Lebensgeschichte meiner Urgroßtante (sie war während und nach dem 2. Weltkrieg fast 20 Jahre in einem Arbeitslager in Kasachstan) aus dem Grund nochmal gelesen, weil ich mich in meiner Masterarbeit mit dem Thema Ahnenforschung beschäftigt habe und so Informationen zu meinen eigenen Ahnen wieder auffrischen wollte.
    Re-Read macht also durchaus Sinn 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s