Alle · Bücher

Re-Read: The Kingkiller Chronicles – Patrick Rothfuss

Ich hatte schon seit längerem Lust, The Name of the Wind (Der Name des Windes) und The Wise Mans Fear (Die Furcht des Weisen 1 & 2) zu lesen. Ich lese zwar eher vereinzelt Fantasy, aber ich wusste noch, dass ich diese Bücher beim vorherigen lesen verschlungen hatte. Das Problem daran: Die Bücher verweilten in den tiefen der drei Bücherkisten, die sich momentan noch bei meinen Eltern in der Garage befinden! Da ja aber Ostern war und wir mal wieder zu meinen Eltern zu besuch, habe ich das Problem in den Angriff genommen und mich durch das Chaos geämpft… Und es hat sich gelohnt!


20170503_110235My name is Kvothe.
 
I have stolen princesses back from sleeping barrow kings. I burned down the town of Trebon. I have spent the night with Felurian and left with both my sanity and my life. I was expelled from the University at a younger age than most people are allowed in. I tread paths by moonlight that others fear to speak of during day. I have talked to Gods, loved women, and written songs that make the minstrels weep.
 
You may have heard of me.

So begins a tale unequaled in fantasy literature—the story of a hero told in his own voice. It is a tale of sorrow, a tale of survival, a tale of one man’s search for meaning in his universe, and how that search, and the indomitable will that drove it, gave birth to a legend.“ (Klappentext: The Name of the Wind, Patrick Rothfuss)


Es handelt sich hier also um eine Geschichte in einer Geschichte… Was zwar manchmal verzwickt ist, weil man unbedingt wissen will, wie es weiter geht, andererseits hat es mir dabei geholfen, nicht nur so über die Seiten hinweg zu fliegen und dabei vielleicht einiges zu verpassen (was mir öfters passiert, wenn die Handlung mich fesselt), sondern bewusster zu lesen.

Kvothe erzählt seine erstaunliche Lebensgeschichte – wie er vom Waisenjungen zu einem Helden geworden ist. Lebensgeschichte ist dabei etwas weit gefasst, denn zumindest in den ersten beiden Bänden begleitet man ihn von Kindesbeinen bis zu einem zarten alter von ca. 18 Jahren… Und auch in der Zeit, in der er die Geschichte erzählt, wird angedeutet, dass er erst mitte zwanzig ist. Somit war dieses Buch für mich nicht nur Fantasy, sondern auch eine Art Coming-of-Age Geschichte, und diese Verbindung ist super spannend!

Insgesamt kann ich die Bücher nur empehlen!! Einziger Nachteil: Man weiß noch nicht so recht, wann der letzte Teil erscheinen wird… Und Band 2 (ich glaube, in der deutschen Version ist dieser zweigeteilt) erschien immerhin schon 2011. Wer also nicht so geduldig ist und seine Serien lieber am Stück liest, sollte vielleicht erst dann beginnen, wenn der letzte Band erschienen ist. Ich bin langsam auch ein wenig ungeduldig 😉

wurm2

Ps.: Was mir beim rauskramen der Bücher und euch vielleicht anhand der Bilder aufgefalen ist: Ich habe jeden Band in einem anderen Layout gekauft… Was mich jetzt im Nachhinein doch ein bisschen nervt. Anscheinend wollte ich damals so dringend weiter lesen, dass ich Band zwei einfach gekauft habe, ohne genauer hinzusehen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s